Das HINGUCKER > Projekt      Urbane Fotoprojekte mit Kindern-und Jugendlichen

HINGUCKER >1  

Ihre Perspektive eröffnet Bekanntes und Neues, ein Leben zwischen Urbanität und grünem Kinderland, Verspieltheit und Ernst, Spontanem und Inszeniertem. Die Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters !

Beide Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit dem Kinder-und Jugendbeteiligungsbüro https://humanistisch.de/x/kjb in Marzahn-Hellersdorf - www.kijubue.de , HVD-Deutschland    

Kinder-und Jugendliche portraitieren sich und ihren Kiez in Marzahn-Hellersdorf

Unter der Schirmherrschaft von Petra Pau (MdB) 

Beschützt werden, informiert sein, das Nötige haben oder schlicht und einfach leben sind grundlegende Kinderrechte. Das heißt aber nicht, dass sie selbstverständlich sind. Fünfzehn Berliner Kinder haben sich zwölf wichtige Kinderrechte aus der UN-Kinderrechtskonvention ausgewählt. Bei der Vernissage werden sie in Anwesenheit der Schirmherrin des Projekts und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Petra Pau, erstmals gezeigt.

HINGUCKER 7 - eine Fotokampagne mit Kindern und Flüchtlingskindern aus Hellersdorf

copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf

copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf


copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf



copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf


copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf

copyright 2015 Gab Kiess / KJB Hellersdorf




Die Hingucker> sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren, die unter Anleitung der Fotografin Gab Kiess ihre Wohn- und Lebensumwelt festhalten. In ihren Sommerferien waren elf Kids aus Einrichtungen der Metrum gGmbH und dem Haus KOMPASS unterwegs, um ihre ganz besondere Sicht auf die Dinge und Menschen, die sie umgeben, fotografisch festzuhalten. Dieses Projekt für junge Menschen wurde zum vierten Mal vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg veranstaltet.

 

Schirmherrin Petra Pau 

Nationaler Förderpreis ERGO-Stiftung für den Hingucker

Nationaler Förderpreis ERGO-Stiftung
Nationaler Förderpreis ERGO-Stiftung

 

Film zum making-off "Hingucker4" von Kerstin Groner

http://www.youtube.com/watch?v=xPiUjl75y1Q&feature=youtu.be

HINGUCKER> 2      Ein Austausch zwischen Ost und West

Kinder portraitieren in einem offenen, flexiblen Fotostudio die Passanten und Passantinnen an verschiedenen Orten in Hellerdorf.

Die fotografische Idee liegt darin, Menschen kurzerhand aus ihrem Alltag herauszuholen und sie dann auf besondere Art von Kindern fotografieren zu lassen, nämlich vor weisser Leinwand in einem offenen, flexiblen Fotostudio im städtischen Raum.

Diese Situation ist für beide Seiten besonders, denn im Alltag kann nicht einfach fotografiert werden, und die Menschen sind eher kamerascheu. Durch das künstliche Fotostudio entsteht ein neuer Raum inmitten der Stadt, der aufregend für Fotograf und Fotografierte Person ist.

 

Fotokonzept Gab Kiess

Eine Vernissage mit Fotografien von Kindern aus Marzahn-Hellersdorf und Schöneberg zeigt deren Entdeckungsreise in den jeweils anderen Berliner Bezirk


Im Sommer und Herbst 2010 besuchten sich Jugendliche aus Marzahn-Hellersdorf und Berlin-Schöneberg gegenseitig und lernten mit der Kamera vor dem Auge den jeweils anderen Kiez kennen. Unterstützung bei ihren interberlinischen Entdeckungsreisen erhielten die Jugendlichen aus Ost und West von der Fotografin Gab Kiess.

 

Das Projekt Hingucker 2> wurde vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, einer Einrichtung des Humanistischen Verbandes Berlin, in Kooperation mit der Fotografin Gab Kiess umgesetzt.

 

Es wurde mit Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung finanziert und steht – dem interberlinischen Austauschgedanke verpflichtet – unter der Doppelschirmherrschaft der beiden Bezirksbürgermeister Dagmar Pohle (Marzahn-Hellersdorf) und Ekkehard Band (Tempelhof-Schöneberg).

Pressetext HVD Jan.2011

Fotoauswahl aus dem Projekt " Hingucker"

Portraits der TeilnehmerInnen

making off Hingucker 1